MENU
Das sollten Eltern beim Kauf des ersten Schulranzens beachten

Das sollten Eltern beim Kauf des ersten Schulranzens beachten

16. September 2015 • Ratgeber

Sobald Sie als Eltern vor der Herausforderung stehen, alle benötigten Utensilien für den ersten Schultag Ihres Sprösslings zu besorgen, sollten Sie sich vor Augen halten, dass besonders der Kauf eines qualitativ hochwertigen Schulranzens eine wichtige Rolle spielt. Für Ihr angehendes Schulkind wird er über die ersten Jahre der Grundschulzeit zum wichtigsten Begleiter. Zwar schlägt die Büchertasche beim Einkauf der Schulsachen finanziell am meisten zu Buche, jedoch ist wichtig, dass Sie bei begrenztem Budget nicht am falschen Ende sparen. Wir geben Ihnen Tipps, worauf es bei der Anschaffung des ersten Schulranzens wirklich ankommt, denn auch der teuerste Ranzen ist nicht auch automatisch der beste.

Sparen Sie nicht am falschen Ende

Idealerweise sollten Mama und Papa in eine qualitativ hochwertige Schultasche investieren, die genau auf die Anforderungen ihres kleinen Schulanfängers zugeschnitten ist. Sie sollte dem Nachwuchs gut passen, um gesundheitlichen Problemen und Haltungsschäden vorzubeugen. Außerdem wird empfohlen, dass der Schulranzen den gängigen Sicherheitsstandards entspricht. Eine Tasche, die im Hinblick auf notwendige Sicherheit und Tragekomfort die wichtigsten Kriterien erfüllt, ist selbstverständlich nicht umsonst. Jedoch lohnt es sich, in ein solches Modell zu investieren, damit Ihr Kind nicht nur jeden Tag sicher in die Schule und wieder nach Hause kommt, sondern dass ihm der tägliche Gang dorthin auch Spaß macht. Genau deshalb ist es auch wichtig, dass der Ranzen nicht nur gut sitzt und damit Rückenproblemen vorbeugt und den Sicherheitsstandards entspricht, sondern dem Schulanfänger auch gefällt. Denn nur dann wird er ihn auch gern tragen und den Gang zur Schule mit angenehmen Gefühlen verbinden.
Denken Sie jedoch auch daran, dass die aktuellen Lieblingsfiguren schnell wieder out sein können und schlagen Sie ihrem Kind einen Kompromiss vor, mit dem beide Seiten zufrieden sind.

Auf diese Dinge kommt es wirklich an

Um zu gewährleisten, dass der Ranzen Ihres kleinen Schulanfängers perfekt sitzt, achten Sie beim Kauf am besten darauf, dass die folgenden Kriterien erfüllt werden:

  • Der Ranzen schließt bündig mit den Schultern ab und ragt nicht darüber hinaus.
  • Er liegt gut am Rücken an.
  • Ihr Kind hat genügend Bewegungsfreiheit.
  • Die Schultergurte scheuern und drücken nicht und schneiden nirgendwo ein.
  • Alle Gurte sind leicht verstellbar.
  • Der Ranzen passt auch noch mit dicker Winterbekleidung gut.

Zusätzlich müssen sie beim Kauf berücksichtigen, dass der Ranzen nicht zu schwer sein darf. Im Idealfall ist sein Eigengewicht so gering wie möglich. Darüber hinaus ist wichtig, dass ein guter Schulranzen den Kinderrücken angemessen entlastet. Modelle mit einem ergonomisch gepolsterten Rückensystem passen sich dem Rücken Ihres Schulkindes an und gewährleisten, dass sich das Gewicht gleichmäßig verteilt. Solche Modelle finden Sie im Fachhandel, aber auch online, zum Beispiel bei schulranzen.net.
Achten Sie außerdem darauf, dass der erste Schulranzen Ihres Sprösslings auch für den Straßenverkehr rundum sicher ist. Orientieren Sie sich dafür am besten an der DIN 58124 Norm. Sie legt die gängigen Sicherheitsstandards fest:

  • 10 Prozent der Rück- und Seitenflächen müssen retroreflektieren, um Scheinwerferlicht bei jedem Wetter und auch bei Dunkelheit zurückzuwerfen.
  • Weitere 20 Prozent des Materials müssen am Tag fluoreszieren.

Dafür werden kontrastrote, orangerote oder gelbe Flecken verwendet, die eine ähnlich hohe Leuchtkraft wie eine Warnweste besitzen. Die sogenannten Katzenaugen befinden sich idealerweise sowohl auf der Rückseite als auch an den Seitentaschen und vorne an den Trägern des Schulranzens.

Erfüllt der neu gekaufte Ranzen Ihres kleinen Schulanfängers all diese Kriterien, steht einem gelungenen Schulanfang nichts mehr im Wege.

Bildquelle: Fotolia, 44049204, kids.4pictures

Kommentare sind geschlossen-

« »