MENU

Dardai sagt wenig: «Bevor ich jemanden beleidige»

31. März 2019 • Fussball

Leipzig – Nach seiner höchsten Niederlage als Trainer von Hertha BSC wollte Trainer Pal Dardai lieber nicht viel reden.

«Erstmal ist es schmerzhaft, jetzt hier zu sitzen und etwas zu erzählen. Zweite Sache: Ich werde nichts erzählen», sagte der 43-Jährige bei der Pressekonferenz nach der 0:5-Klatsche der Berliner in der Fußball-Bundesliga bei RB Leipzig. Er wolle erstmal nach Hause, versuchen zu schlafen und ein bisschen nachdenken.

«Bevor ich jemanden beleidige oder Sachen sage, die vielleicht nicht in Ordnung sind. Deswegen habe ich gelernt, in solchen Situationen – Gottseidank ist es die erste – meinen Mund zu halten.»

Fotocredits: Jan Woitas
(dpa)

(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.