MENU

Chelsea im Elfmeterschießen in die vierte FA-Cup-Runde

18. Januar 2018 • Fussball

London – Mit viel Mühe ist der englische Fußball-Meister FC Chelsea in die vierte Runde des FA-Cups eingezogen. Die Londoner setzten sich erst im Elfmeterschießen gegen den Zweitligisten Norwich City mit 5:3 durch.

Den entscheidenden Elfmeter verwandelte Eden Hazard. In dem Wiederholungsspiel hatte es nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung 1:1 (0:0) gestanden. Die erste Partie der beiden Mannschaften endete am 6. Januar in Norwich 0:0.

Michy Batshuayi hatte den FC Chelsea in der 55. Minute in Führung geschosssen. Der 24-jährige Belgier wude zuletzt als möglicher Nachfolger von Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund gehandelt, falls dieser den BVB verlassen sollte. In der vierten Minute der Nachspielzeit gelang Jamal Lewis der Ausgleich. Kurz vor dem Ende der zusätzlichen 2×30 Minuten sahen noch Chelseas Pedro (117.) und Alvaro Morata (120.+2) jeweils die Gelb-Rote Karte. Chelsea trifft in der nächsten Runde am 28. Januar auf Newcastle United.

Fotocredits: Alastair Grant
(dpa)

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.