MENU

BMW X7 startet im März mit sieben Sitzen

18. Oktober 2018 • Auto

München – BMW rüstet bei seinen SUV-Modellen weiter auf. Als größtes Fahrzeug der X-Reihe haben die Bayern jetzt einen X7 angekündigt, der im März 2019 in den Handel kommen soll. Preise nannte der Münchner Hersteller noch nicht.

Doch da der X7 deutlich größer und luxuriöser ausfallen soll als der aktuelle X5, wird er auch mehr kosten als das bisherige Flaggschiff, das bei 69 200 Euro startet.

Zwei Captain Chairs an Bord

Der X7 misst laut BMW in der Länge 5,15 Meter und kommt bei 3,11 Metern Radstand immer mit drei Sitzreihen. Standard sind dabei sieben Plätze, auf Wunsch gibt es aber auch zwei sogenannte Captain Chairs in der zweiten Reihe. Der Kofferraum fasst bei voller Bestuhlung 326 Liter und lässt sich laut BMW variabel bis 2120 Liter erweitern.

Angetrieben wird der X5, der immer mit Luftfederung, Achtgang-Automatik, Allradantrieb und Hinterachslenkung kommt, von einem Benziner und zwei Dieseln. Los geht es mit einem X7 30d, der 195 kW/265 PS leistet und auf einen Normverbrauch von 6,5 Litern (CO2-Ausstoß 171 g/km) kommt. Darüber rangiert der X7 40i mit einem drei Liter großen Reihensechszylinder-Benziner, für den BMW 250 kW/340 PS, 8,7 Liter und 198 g/km nennt.

Bis zu 400 PS

Vorläufiges Spitzenmodell wird der von der M GmbH veredelte X7 M50d, bei dem die Leistung des ebenfalls drei Liter großen Sechszylinder-Diesels auf 295 kW/400 PS steigt – mit einem Normverbrauch von 7,0 Litern und einem CO2-Ausstoß von 185 g/km.

Fotocredits: Daniel Kraus
(dpa/tmn)

Kommentare sind geschlossen-

« »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.